Das aktuelle Wetter

Detaillierte Infos zum Wetter in Bad Bellingen: Wetterstation Bad Bellingen
Lageplan Bad Bellingen

News

Rückblick auf den Neujahrsempfang


Bürgermeister Dr. Hoffmann blickte in seiner Rede auf die Höhepunkte des vergangenen Jahres zurück. Bei den Kommunalwahlen im Mai wurden mehrere neue Gemeinderatsmitglieder gewählt. BM Hoffmann dankte dem alten und neuen Gemeinderat für „das stets kooperative Miteinander im Bemühen um die beste Lösung“ und für die vielen Stunden ehrenamtlicher Arbeit. So wurde beispielsweise die Sanierung einiger Straßen im Ort beschlossen. Die Arbeiten an der Schlossstraße in Rheinweiler, der Ortsverbindung von Bad Bellingen  nach Hertingen, die Rheintrasse zur Tullastraße und die Straße zur Sportanlage des VfR sind zum großen Teil abgeschlossen. Der Jugendtreff in Hertingen konnte eingeweiht werden. Viele Helfer haben daran mitgewirkt, nicht zuletzt die Jugendlichen selbst, und das Ergebnis ist bestens. Die sanierte Grundschule in Rheinweiler bietet nun ein neues Ganztagesangebot an. Wenn in 2015 der geplante Neubau des Kindergartens Rheinweiler abgeschlossen wird, kann die Gemeinde ein rundes Betreuungsangebot für junge Familien bieten und die Beliebtheit Bad Bellingens als Wohnort wird weiter steigen. 2014 wurde das Baugebiet Hellberg in der Ortsmitte geschaffen, 2015 wird wohl auch die Pfarrgasse in Hertingen bebaut werden können und auch in Rheinweiler ist das neue Baugebiet „Weingarten“ konkret in Planung, beabsichtigt wird auch“Hinter Hof II“ in Bad Bellingen.
Die Statistik zur Einwohnerentwicklung zeigt eine leichte Steigerung zum Vorjahr vor allem aufgrund der Zuzüge in Bamlach. Auch die Anzahl der Geburten sind im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen, insgesamt ist der Trend der letzten Jahre ansteigend.
Die Finanzen der Gemeinde sind geordnet. Schulden und Rücklagen gleichen sich aus. Die Steuereinnahmen sind deutlich gestiegen. Die Gewerbesteuereinnahmen beispielsweise haben sich seit 2009 fast verdoppelt, nicht zuletzt, weil das Gewerbegebiet Rheinweiler nun ausverkauft ist. 2015 kommt mit der Firma Silent Gliss ein weiteres Unternehmen nach Bad Bellingen, so dass auch hier nochmals über 50 Arbeitsplätze geschaffen werden können.Das Hauptstandbein Bad Bellingens ist nach wie vor der Tourismus. Die Übernachtungszahlen sind im Vergleich zum Vorjahr annähernd gleich geblieben. Hier heißt es, das Ortsmarketing zu stärken, nicht zuletzt deshalb wird es einen Kurdirektor geben, der sich speziell dieser Aufgabe widmen soll. Der Pavillonvorplatz im Kurpark wurde neu gestaltet. Zusammen mit dem ebenfalls neuen Abenteuerminigolfplatz wurden so die touristischen Anziehungspunkte des Kurparks verbessert.
Auch Bürgerschaftliche Engagement war 2014 wieder ganz stark. Der Förderverein des Museums hat eine weitere Etappe bei der Umgestaltung der Dauerausstellung vollzogen, es gab die traditionellen Mundarttage und den Hebelschoppen. Das Grasbahnrennen des MSC fiel zwar buchstäblich ins Wasser, gefeiert wurde aber trotzdem. In Bamlach zog das traditionelle Theater der Kolping-Familie wieder viele Besucher an und der VfR hat in einem wahren Kraftakt den neuen Kunstrasenplatz realisiert.
Der neue Haushalt der Gemeinde beträgt ca. 10 Millionen Euro.  Die Sanierung der letzten noch nicht sanierten gemeindeeigenen Immobilien wie die Halle in Bamlach und die Friedhofsgebäude in Rheinweiler und Bad Bellingen sollen nun folgen. In Rheinweiler wird eine neue Park & Ride-Anlage ab Februar entstehen. Die Etablierung des 30-Minuten-Taktes auf der Rheintalbahn wird weiterhin ein Thema sein. Auch aktiver Hochwasserschutz und die Unterbringung der zu erwartenden Flüchtlinge wird uns in diesem Jahr beschäftigen.

Bürgermeister Dr. Hoffmann konnte beim diesjährigen Neujahrsempfang folgende Personen ehren:
 
Karl Mannhardt
Nachdem dem 100 jährigen jährlichen „Hebelschoppen“ 2003 das „Aus“ drohte, konnte Karl Mannhardt als langjähriger Besucher als sogenannter „Vormann“ gewonnen werden. Es formierte sich ein neuer Freundeskreis mit dem Namen „Hebelfreunde Hertingen“. Durch entsprechende Kontakte seitens Karl Mannhardt konnten Festredner gewonnen werden. Der Festvortrag ist jedes Jahr ein Genuss. Karl Mannhardt investiert seit mehr als 10 Jahren viele Stunden in die Vorbereitung und wurde dafür von Herrn Bürgermeister Dr. Hoffmann geehrt.
 
Hermann Speck
Herrmann Speck stammt aus Konstanz, und erwarb 1972 zusammen mit seiner Frau Ina den MARKUSHOF. Sie konnten den Markushof als Kurhotel und Restaurant in der Region fest etablieren. 1992 konnte Herrmann Speck durch den Kauf des gegenüberliegenden Hotels QUELLENHOF seinen Betrieb erweitern. Auch der Generationswechsel im Hotel verlief erfolgreich. Sohn Marc und seine Frau Beatrice übernahmen zum Januar 2004 die Geschäftsführung. Somit ist der Markushof ein Familienbetrieb, bei dem alle mitmachen. Viele Jahre hat sich Hermann Speck im THG engagiert. Es ist der Wunsch von Hermann Speck, dass alle Vermieter in Bad Bellingen an einem Strang ziehen und der THG weiter tätig sein kann. Bürgermeister Dr. Hoffmann ehrte Herrn Speck für sein langjähriges Engagement.
 
Johanna Pfeiffer
Frau Pfeiffer war von 1982 bis 2011 Schriftführerin des Schwarzwaldvereins Ortsgruppe Bad Bellingen. Seit 1995 bis heute ist sie 1. Vorstand des Vereins, das bedeutet, sie ist 33 Jahre Mitglied des Vereins und davon 20 Jahre im Vorstand. Der Schwarzwaldverein pflegt freundschaftliche Beziehungen zu anderen Wandervereinen, organisiert Busfahrten und Wanderungen mit SWV Basel, dem Vogesenclub Masevaux und der Seniorengruppe SWV Renchen. Ein Highlight ist die Organisation von Wanderwochen auf Mallorca und in Kärnten.
Bürgermeister Dr. Hoffmann ehrte Frau Johanna Pfeiffer für ihr jahrelanges Engagement im Vereinswesen.
 
Gertrud Eyhorn
Frau Gertrud Eyhorn kommt seit 1986, als ihre Schwiegermutter im Heim aufgenommen wurde, ins Pflegeheim Schloß Rheinweiler. Bereits damals hat sie nicht nur ihre Verwandten besucht, sondern sich um weitere Bewohner/innen des Heimes gekümmert. Nach dem Wegzug von Frau von Rotberg hat Frau Eyhorn für viele Jahre die Rolle der Heimfürsprecherin übernommen und in dieser Funktion, die einen Heimbeirat ergänzt oder ersetzt, die Belange unserer Bewohner/innen vertreten. Seit Gründung des Freundeskreises im Jahr 2004 ist Frau Eyhorn, gemeinsam mit ca. 15 Freunden des Hauses, weiterhin ehrenamtlich für die Bewohner/innen tätig. Was macht Frau Eyhorn im Pflegeheim? Vorlesen, Gespräche über aktuelle Anlässe oder  wie es früher war (Erinnerungspflege), Ansprechpartner für persönliche Angelegenheiten sein, Musizieren und gemeinsam singen, Begleitung zum Arzt wenn nötig, spazieren gehen und Ausflüge, z.B. in den Kurpark oder auf den Weihnachtsmarkt. Frau Eyhorn ist im Umgang mit unseren Bewohner/innen sehr verständnisvoll, zuverlässig und empathisch. Sie ist stets sehr wertschätzend im Umgang mit den Teilnehmer/innen des Freundeskreises und unseren Bewohnern und kümmert sich um die Nöte und Belange von Bewohnern. In Anerkennung für diese unermüdliche langjährige ehrenamtliche soziale Tätigkeit ehrte Bürgermeister Dr. Hoffmann  Frau Gertrud Eyhorn.
 
 
Peter Senft
Peter Senft war viele Jahre im Vorstand des Musikvereins und ist nun Ehrenmitglied des Musikvereins Bad Bellingen. Als Kommunalpolitiker war er  von November 1984 bis Februar 1990 und von August 1993 bis Juli 2014 im Gemeinderat tätig. Zudem gehörte er von November 1984 bis August 1994  10 Jahre dem Ortschaftsrat an.
In Anerkennung seiner Arbeit wurde er mit der Ehrennadel des Gemeindetages und einer Ehrenurkunde im Gemeinderat am 28.7.2014 ausgezeichnet und bekam nun den Ehrenteller der Gemeinde Bad Bellingen verliehen. Das ist die zweithöchste Ehrung in der Gemeinde.
 
Bürgermeister Dr. Christoph Hoffmann überreichten den „verdienten Bellingern“ jeweils eine Urkunde, einen Blumenstrauß, ein Weinpaket sowie einen Bad Bellingen Pin.
 
 

Der unbekannte Bellinger
Neubürgerin Doris Räuber, die neue Geschäftsführerin der Bade- und Kurverwaltung,  wurde vorgestellt und berichtete von ihrer Laufbahn und ihren ersten Eindrücken ihrer neuen Heimat.
 
 
Das Ereignis des Jahres 2014
Das Ereignis des Jahres  sind die neugestalteten Plätze in Bad Bellingen. Zum einen der neue Pavillionvorplatz. Aus Sicht des Pächters des Kurhauscafés hat sich der Platz bereits jetzt bewährt, wie man am Gutedelwandertag oder neuen Veranstaltungen wie der Guggemusik im Park sehen konnte, und bietet die Möglichkeit zu mehr Veranstaltungen,.
Der zweite neugestaltete Platz in Bad Bellingen ist der Kunstrasenplatz des VfR. Dieser konnte dank Spendern, Paten und vielen ehrenamtlichen Helfern realisiert werden. Dem Vorstand Dr. Büchle und dem Kassierer des Vereins, Herrn Jürgen Escher,  kann man nur danken, dass sie den Mut zu diesem 300.000 Euro- Projekt hatten und damit in Zukunft des Fußballs in Bad Bellingen investiert haben. Der Erfolg gibt ihnen schon heute Recht. Der Platz ist schon nicht mehr wegzudenken und absolut gelungen.
 
 
 
Bad Bellingen von außen gesehen
Als Gast kam Karl-Eugen Engler, seit 24 Jahren Bürgermeister von Badenweiler auf die Bühne. Badenweiler hat zwar deutlich mehr Übernachtungen als Bad Bellingen, aber die Themenbereiche von Kurbetrieb bis Tourismus sind in beiden Gemeinden gleich.
Engler lobte, dass es Bad Bellingen gelungen sei, im ausverkauften Gewerbegebiet Rheinweiler Gewerbe anzusiedeln und mehrere Standbeine mit Handel und Gewerbe auszubauen, während Badenweiler in dieser Hinsicht durch die umgebenden Landschaftsschutzgebiete „etwas blockiert“ sei. BM Hoffmann dagegen rühmte die Schuldenfreiheit der Gemeinde Badenweiler. Doch in einem waren sich beide Bürgermeister, die sich auch beide in diesem Jahr zur Wiederwahl stellen, einig: Beide Bäder müssten es schaffen, ihre Gäste zu längeren Aufenthalten zu bewegen. Zudem sollten Bad Bellingen und Badenweiler – auch zum Wohl der ganzen Region - beim Marketing zusammenarbeiten und ihre Gäste wechselseitig auf die Attraktionen des anderen hinweisen. Als große Chance sehen beide die Landesgartenschau in Neuenburg 2022, hier gäbe es die Möglichkeit, die Kurparks in die Werbung miteinzubeziehen.
 
 
Eine Überraschung
Wie es sich für ein Gesundheitsstandort gehört kamen die Zuschauer als Überraschung des Abends in den Genuss einer Therapie der besonderen Art. Andreas Eyhorn aus Bamlach sorgte mit Übungen aus dem Lach-Yoga für Stimmung und gute Laune. Lachen ist gesund und erzeugt Glücksgefühle. Eine Minute lachen sei so gesund wie 10 Minuten joggen. “Ich lache lieber“, so der Lachtrainer.
Mit so guter Laune bei allen Besuchern konnte der Abend dann mit interessanten Begegnungen und netten Gesprächen bei Sekt und Brezeln im Foyer weitergehen

Eines der sonnigsten
Heilbäder Deutschlands
  • Gemeinde Bad Bellingen
  • Rheinstraße 25
  • 79415 Bad Bellingen
  • Telefon: 07635 8119 - 0