Bahnsteig

Netzwerk für Mobilität (NEMO)

Gemeinsam mit neun weiteren Kommunen für die Mobilität der Zukunft

Das ist NEMO

Wir sind Teil des Netzwerks für nachhaltige Mobilität Kandertal | Oberrhein (NEMO) und setzen damit Lösungen für die Mobilitätswende in Bad Bellingen um.Nemo Logo Slogan

Als Netzwerk im ländlichen Raum richtet sich der Fokus auf die erste und letzte Meile -- die Mobilitätslücken zwischen verfügbaren Verkehrsoptionen und Zielorten. NEMO möchte diese Lücken mit einem erweiterten Mobilitätsangebot schließen und die Wege der Region auf nachhaltige Art verbinden.

Seit April 2023 tauschen wir uns mit neun weiteren Netzwerkkommunen aus, setzen Projektideen durch fachliche Beratung der Energieagentur Südwest um und erweitern unsere Mobilitätsangebote.

Mit etwa einem Drittel verursacht der Verkehr einen großen Anteil der Treibhausgasemissionen in der Region, davon entfallen 70% auf den motorisierten Individualverkehr. Hier wirkt NEMO als regionaler Hebel für den Klimaschutz und fungiert als Vorreiter darin, wie ländliche Kommunen ihre nachhaltige Zukunft aktiv gestalten.

Die Energieagentur Südwest übernimmt das Netzwerkmanagement, entwickelt Workshops, begleitet die Durchführung von Maßnahmen und knüpft Kontakte.

Teilnehmende Kommunen

Bad Bellingen bildet mit neun weiteren Städten und Gemeinden ein Netzwerk zur Lösung von Mobilitätsanforderungen:

Netzwerkkommunen



Kernstücke von NEMO

Kernstücke

Als Gemeinde Bad Bellingen haben wir uns im Rahmen des Projekts für die folgenden zu untersuchenden Schwerpunkte ausgesprochen:

  • Radverkehr – sichere und direkte Infrastruktur
  • Bike & Ride – sichere Fahrradabstellplätze mit leichtem Umstieg auf alternative Angebote wie Carsharing oder den öffentlichen Nahverkehr
  • Mobilstationen – die Kombination mehrerer Mobilitätsangebote und -dienstleistungen an einem Ort, z. B. Haltestellen mit Fahrradreparatur, Leihfahrrädern, Packstation und Lebensmittelautomat
  • Ladeinfrastruktur – öffentliche Ladestellen fördern die E-Mobilität
  • Fußverkehr – sichere und breite Fußwege
  • Carsharing – die klimaschonende Alternative zum privaten Pkw

Zu den genannten Schwerpunkten erscheinen begleitende Artikel über neue Mobilitätsangebote unterhalb der Überschrift „Alles Wissenswerte aus dem Netzwerk“ oben auf dieser Seite.

Mit dem Ausbau von nachhaltigen, vernetzten Mobilitätsoptionen stärken wir unseren Stellenwert als Wirtschaftsstandort und steigern die Lebensqualität für unsere Bevölkerung.

Mitwirkende und Förderung für NEMO

Neben den teilnehmenden Kommunen besteht das Netzwerk aus regional Agierenden, die NEMO fachlich und finanziell fördern.

NEMO erhält Förderung von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Zusätzliche Mittel kommen aus den Strukturfördermitteln des Landkreises Lörrach, durch den Verein Agglo Basel und vom Regionalverband Hochrhein-Bodensee. Darüber hinaus profitieren die Kommunen von der fachlichen Beteiligung des Landkreises Lörrach, Agglo Basels und Regionalverbands Hochrhein-Bodensee.

Die Ausgaben des Netzwerkes für alle teilnehmenden Kommunen belaufen sich auf etwa eine halbe Million Euro für drei Projektjahre bis April 2026. Hierin enthalten ist die fachliche, individuelle Beratung der Kommunen überwiegend durch die Energieagentur Südwest sowie die Teilnahme am Netzwerk. Die zehn Kommunen setzen als Netzwerk Mobilitätsprojekte wie beispielsweise Ladeinfrastruktur und Carsharing um und treffen sich alle drei Monate zum Austausch. Die für die Realisierung der Mobilitätsprojekte zu erwartenden Kosten sind nicht in der Summe von 500.000€ enthalten.
Die Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz deckt 60% der Summe, die Kommunen übernehmen einen Eigenanteil von 40%. Jede Kommune hat sich im Rahmen der fachlichen, individuellen Beratung für ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Paket entschieden.

Logo Nationale Klimaschutz Initiative

Logo EnergieagenturLogo Landkreis Lörrach

Logo Aggloprogramm BaselLogo Regionalverband Hochrhein Bodensee

Frühes Engagement zu nachhaltiger Mobilität im Landkreis

Bereits 2016 engagierten wir uns mit weiteren Gemeinden im Kandertal und am Oberrhein in diversen Mobilitätsworkshops. Mit dem Korridorbericht Oberrhein/Kandertal bekundeten wir die Absicht, die Verkehrsbelastung in den Gemeinden zu senken.

Weiterführende Informationen zur Entwicklung von NEMO finden Sie hier.

Weitere Unterstützung für Mobilität

Das Kompetenzzentrum Mobilitätspunkte (KOMO) des Landkreises Lörrach unterstützt uns zusätzlich in den Schwerpunkten Carsharing, Mobilstationen und Bike & Ride.

Logo Kompetenznetzwerk Mobilstationen


Fragen und Anregungen sind uns willkommen

Schreiben Sie gerne der Energieagentur Südwest: nemo(at)energieagentur-suedwest.de